Alternde Bevölkerung zur Förderung von Smart-Home-Technologien

By | June 22, 2022
Spread the love

Große Veränderungen im demografischen Profil der Vereinigten Staaten sind im Gange, und diese Veränderungen werden sich voraussichtlich in den nächsten Jahrzehnten beschleunigen. Die Zahl der Haushalte ab 65 Jahren ist zwischen 2010 und 2020 um 38 % gestiegen. Dagegen stieg die Zahl der Haushalte unter 65 Jahren nur um 1 %. Unterdessen wird das Jahr 2030 in weniger als einem Jahrzehnt einen demografischen Wendepunkt für die USA markieren. Bis dahin werden alle Babyboomer älter als 65 Jahre sein, was die Zahl der älteren Erwachsenen in die Höhe treiben wird.

Die Demographie ist jedoch je nach Gebiet sehr unterschiedlich. Daher wird erwartet, dass einige Bereiche schneller altern als andere Bereiche. Unter Verwendung von US-Volkszählungsdaten ist es interessant zu sehen, dass die ältere erwachsene Bevölkerung in einem der jüngsten Bundesstaaten stark ansteigt. In Alaska ist die Zahl der Haushalte ab 65 Jahren in den letzten zehn Jahren um mehr als 80 % gestiegen. Delaware, Nevada, Arizona und Idaho folgten, wobei Seniorenhaushalte im Durchschnitt um 60 % zunahmen. Daher wird die Bevölkerung in diesen Gebieten schneller altern, da die Wachstumsrate im Vergleich zum Rest der Vereinigten Staaten viel stärker und viel höher ist. Darüber hinaus gehören Florida, Hawaii und West Virginia zu den Bundesstaaten mit der höchsten Konzentration an Seniorenhaushalten. In diesen Staaten sind mehr als 33 % der Haushalte 65 Jahre und älter.

Mit einer alternden Bevölkerung steigt der Bedarf an Häusern mit altersgerechten Funktionen. Wenn Menschen älter werden, nehmen ihre körperlichen, kognitiven und sensorischen Fähigkeiten erheblich ab. Nach einem Blick in die einschlägige Literatur hat die Forschung gezeigt, dass Smart-Home-Technologien und damit verbundene Dienste älteren Erwachsenen helfen können, ihre täglichen Aufgaben zu erleichtern und ihre allgemeine Lebensqualität zu verbessern. Während sich die Smart-Home-Technologie zunächst auf die Erhöhung der Sicherheit und Energieeinsparungen konzentrierte, hat sich ihr Anwendungsbereich allmählich verlagert, um die allgemeine Lebensqualität zu verbessern. Insbesondere werden Smart Homes häufig eingesetzt, um ältere und behinderte Menschen zu unterstützen.

US-Karte: Wie schnell die Bevölkerung älterer Erwachsener in den letzten zehn Jahren nach Bundesstaaten gestiegen ist

Da sich die Technologie schnell weiterentwickelt, haben viele Menschen bereits Lichter, Heizsysteme und andere Geräte in ihren Häusern, die per Knopfdruck von ihrem Smartphone aus verwaltet oder gesteuert werden können. Ein Smart Home ist im Wesentlichen ein Haushalt, der diese Technologie nutzt. Laut der Umfrage der National Association of Realtors’ Home Buyers and Sellers 2021 kauften 20 % der Käufer von Eigenheimen aufgrund der Smart-Home-Funktionen und der umweltfreundlichen/Energieeffizienz ein neues Eigenheim anstelle eines bereits besessenen Eigenheims.

Bei älteren Erwachsenen hatten laut einer Studie von The Hartford und dem MIT AgeLab 51 Prozent der Hausbesitzer ab 50 Jahren bereits Smart-Home-Technologie oder waren daran interessiert, sich eine solche anzuschaffen. Von denjenigen, die derzeit keine Smart-Home-Technologie haben, aber planen, sie zu kaufen oder daran interessiert sind, sind etwa die Hälfte (49 %) bereit, in einem bestimmten Jahr zwischen 101 und 500 US-Dollar dafür auszugeben. Während Benutzer von Smart-Home-Technologien auf verschiedene Weise profitieren können, waren die drei wichtigsten Vorteile für ältere Erwachsene die folgenden: Erhöhung der Sicherheit, Energieeinsparung und Erleichterung/Bequemlichkeit des täglichen Lebens. So lauten die „Top 10 Smart Technologies“ für Erwachsene laut Studie:

  1. Intelligente Rauch- und Kohlenmonoxidmelder
  2. Drahtlose Türklingelkameras
  3. Schlüsselloser Zugang
  4. Automatische Beleuchtung
  5. Intelligente Wasserabsperrventile
  6. Smart-Home-Sicherheitssysteme
  7. Intelligente Steckdosen/Stecker
  8. Intelligente Thermostate
  9. Wasser- und/oder Schimmelüberwachungssensoren
  10. Intelligente Jalousien

Dennoch gibt es noch mehr Vorteile von Smart-Home-Technologien, insbesondere für Haushalte mit spezifischen Gesundheitsproblemen. Neue Technologien wie intelligente Betten und intelligente Sturzerkennungssysteme können das Altern an Ort und Stelle für diese Menschen zu einer sichereren und praktikableren Option machen. Beispielsweise ermöglichen intelligente Betten Menschen mit Gesundheitsproblemen, ihre Betten an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Es besteht kein Zweifel, dass die Technologie die Art und Weise, wie wir unser Leben leben, verändert hat. Die Technologie hat das Leben viel einfacher gemacht, und sie hat das Zuhause komfortabler und bequemer zum Leben gemacht. Während die meisten älteren Erwachsenen den starken Wunsch haben, im eigenen Land zu altern, wird auch die Zahl der älteren Menschen steigen, da die Bevölkerung älterer Menschen in den nächsten zehn Jahren weiter zunimmt. Smart-Home-Technologien haben das Potenzial, eine wichtige Rolle dabei zu spielen, älteren Menschen das Altern im eigenen Zuhause zu ermöglichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.